Kategorie-Archiv: Erfolgsgeschichten

AVM Erfolgsgeschichte

Erfolgreich umgeschult zum Zerspanungsmechaniker, auf der Suche nach einer neuen Beschäftigung kam Herr E. (39 Jahre) zu uns.

Auf Grund der Corona-Pandemie war es für ihn generell schwierig, eine neue Arbeitsstelle zu bekommen. Viele Unternehmen hatten die Pandemiezeit leider nicht überstanden und mussten schließen. Dies machte die Suche nicht leichter. Herr E. ist sich seiner Qualifikationen bewusst, zielorienteiert gingen bereits mehrere Bewerbungen an Unternehmen raus. Zu einem Arbeitsverhältnis kam es leider noch nicht.

Im Projekt Werkakademie aktualisierten wir seine Bewerbungsunterlagen und besprachen seine Möglichkeiten, Alternativen und Berufsziele. Er bekam auf Grund seiner schlechten Erfahrungen erst Mal einen Schrecken, als wir ihm vorgeschlagen hatten, über die Zeitarbeit an seinen Berufswunsch zu kommen. Die Jobcoachs stellten klar, dass die Entscheidung, ob er nun letztendlich eine Beschäftigung in einer Zeitarbeitsfirma erneut angehen möchte, immer noch in seiner Macht bleibt, und dass die richtige Zeitarbeitsfirma und der richtige Einsatzort eventuell zum Erfolg und zur Übernahme führen könnten.

Wir machten Herrn E. darauf aufmerksam, an welchen Merkmalen und Arbeitsstrukturen er in einem Vorstellungsgespräch die Seriosität eines Zeitarbeitsunternehmens erkennen kann. Er wurde auf die Gespräche vorbereitet und erhielt alle Informationen über die Voraussetzungen, Gehaltsgrenzen, Tarifverträge und deren Inhalte. Herrn E. wurde empfohlen, in den Vorstellungsgesprächen offen über seine Ziele und Vorstellungen oder die gewünschte Branche mit den Disponenten zu sprechen.

Die Bewerbungsphase ging los und schon war Herr E. auf Grund von zahlreichen Vorstellungsgesprächen kaum noch persönlich anwesend. In einer sehr kurzen Zeit hatte er die Möglichkeit zwischen mehreren Angeboten zu entscheiden, dennoch bewarb er sich fleißig weiter und erhielt rasch ein Angebot, was seinen Erwartungen entsprach und ist heute erfolgreich und zufrieden in Arbeit.

Es ist immer wieder eine Freude, auch nach der Maßnahme Besuche oder Nachrichten in Bezug auf die neue Arbeitsstelle zu erhalten. Vor kurzem meldete auch Herr E. sich bei uns um zu berichten wie es läuft. Aktuell ist er noch immer froh über seine Entscheidung und kommt super mit der Zeitarbeitsfirma, im Kundenunternehmen sowie mit seinen Kollegen und seinen Aufgabenbereichen zurecht.

AVM Erfolgsgeschichte

Herr S., ein 30-jähriger Teilnehmer aus dem Projekt Werkakademie, der durch einen Arbeitsunfall seinen erfolgreich erlernten Beruf als Dachdecker nicht mehr ausüben konnte, musste sich beruflich umorientieren.

Herr S. beschäftigte sich in seiner Schulzeit schon mit dem IT-Bereich und bildete sich seit mehreren Jahren privat und eigenständig weiter. Entschieden hatte er sich nach der Schule aber für das Familiengeschäft. Wenn er also schon einen neuen beruflichen Weg gehen musste, sollte es dieses Mal die Ausfahrt in Richtung Informationstechnologie sein!

Herr S. bewarb sich auf Ausbildungsstellen, zunächst erstmal ohne Ergebnisse oder Erfolg. Selbst wenn er eine Stelle bekommen hätte, was sollte in der Zwischenzeit bis zum nächsten Ausbildungsjahr passieren? Ohne Arbeit zu Hause zu sitzen, das wollte und konnte er nicht mehr, eine Chance zu erhalten, ohne eine Ausbildung jetzt schon in der IT-Branche zu arbeiten, war doch nicht so einfach.

Gemeinsam überarbeiteten wir im ersten Schritt seine Bewerbungsunterlagen und fügten seine erweiterten Kenntnisse im Fachbereich ein, damit diese ersichtlicher wurden. Anschließend sollte Herr S. sich erneut auf Ausbildungsstellen als Informationstechniker für Systemintegration bewerben und den Praktikumswunsch in den Vordergrund stellen, um seine Fertigkeiten beweisen zu können. Relativ schnell kam es zu einem Vorstellungsgespräch. Von Informationen zu dem Unternehmen, Aufbau, Struktur, Zielen des Unternehmens bis hin zum Outfit-/Gesprächstraining, gingen wir alles zusammen durch. Bestens vorbereitet ging es also los zum Vorstellungstermin. Es lief besser als er dachte, Herr S. durfte in der Folgewoche schon sein Praktikum beginnen.

Im Praktikum konnte er überzeugen und bekam zum Abschluss des Praktikums sogar einen Arbeitsvertrag als Aushilfskraft mit einem fairen Gehalt. Total erfreut berichtete er uns, dass in seinem Arbeitsvertrag sogar schon der Übergang in die Ausbildung ab 08/2022 festgehalten wurde. Mission Plan B war erfolgreich beendet!

Heute ist Herr S. zufriedener als in seiner Beschäftigung als Dachdecker, weil er die Chance bekommt, seine Leidenschaft zum Beruf zu machen. Täglich erhält er motivierende Feedbacks von seinen Vorgesetzten und seine Aufgabenbereiche wachsen! Aktuell wird er sogar als Stellvertretung des Teamleiters in der Verwaltung eingesetzt, da neben seinen IT-Kenntnissen sein Organisationstalent hervorschien.

Wir freuen uns, dass Herr S. seine Ziele in unserer Maßnahme verwirklichen konnte und wünschen ihm weiterhin viel Erfolg!

AVM Erfolgsgeschichte

Eine Erfolgsgeschichte der QundB

Phillip K*., 20 J. kam im Januar aus eigenem Antrieb zu uns in den AVM.

Er war zum damaligen Zeitpunkt obdachlos und lebte in einem Übergangswohnheim für jugendliche Obdachlose. Es war sein Wunsch, seinen qualifizierenden Hauptschulabschluss im Rahmen unseres QundB-Projekts nachzuholen, um anschließend eine Ausbildung im Handwerk aufzunehmen.

Verschiedenste persönliche Problemlagen hatten bis dahin dazu geführt, dass P. die Regelschule ohne Schulabschluss abgebrochen hatte und sogar die Schulpflicht durch das Schulamt vorzeitig beendet wurde.

Nach einer Vielzahl an Gesprächen konnten die Hemmnisse herausgearbeitet werden, die es in den kommenden Monaten auszuräumen bzw. zu bearbeiten galt. Eines der von ihm benannten Hemmnisse, war die Angst, sich erneut im Rahmen des angebotenen Unterrichtes zu langweilen, auch hier wieder zu versagen.

Obwohl das Projekt eigentlich eine tägliche Anwesenheit voraussetzt, entschlossen wir uns, Philipp die Möglichkeit zu geben, nur an zwei Tagen am Präsenzunterricht teilzunehmen. An den übrigen Tagen sollte er sich bewerben, bzw. fachpraktisch erproben oder im Rahmen des Werkstattunterrichtes seine handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten ausbauen.

Zeitgleich bewarb sich Philipp also mit unserer Unterstützung intensiv um einen Ausbildungsplatz. Es folgten Einladungen zu Vorstellungsgesprächen und Einstellungstests.

Den qualifizierenden Hauptschulabschluss hat Philipp mit einem Notendurchschnitt von 1, 1 im Sommer bestanden. Er hat daraufhin umgehend einen Ausbildungsvertrag als Industriemechaniker in einem großen Chemiekonzern unterschreiben können. Auch ein Zimmer in einer Studierenden-WG konnte für ihn gefunden werden.

Philipp befindet sich aktuell im 2. Ausbildungsjahr zum Industriemechaniker, seinem Traumberuf. Zu seinem Vater, mit dem er den Kontakt abgebrochen hatte, pflegt er heute wieder einen sehr engen Kontakt.

*Name geändert.

AVM Erfolgsgeschichte

Herr L., ein in Deutschland geborener, knapp 60-jähriger Teilnehmer, kam mit multiplen Vermittlungshemmnissen zu uns.

Nachdem er nicht mehr als Bäcker arbeiten konnte, war Herr L. über zehn Jahre hinweg überwiegend ohne Arbeit. Eigene Bewerbungsaktivitäten blieben aus den unterschiedlichsten Gründen (keine Arbeitszeugnisse, unsichere PC-Kenntnisse, kein Führerschein, etc.) ohne Erfolg. Zudem war der TN durch ein Augenleiden zunehmend eingeschränkt.

Weiterlesen

AVM Erfolgsgeschichte

 

Als Frau R. uns für eine Qualifizierungsmaßnahme zugewiesen wurde, war sie 32 Jahre alt und hatte bereits berufliche Erfahrungen in der Sicherheitsbranche gesammelt. Sie verfügte über den Realschulabschluss, aber nicht über eine Ausbildung.

Frau R. hatte einen schwierigen sozialen Hintergrund, Sie ist geschieden, ihre beiden Kinder lebten in einer Pflegefamilie, sie war seit Jahren arbeitsuchend.

Weiterlesen

AVM Erfolgsgeschichte

Ein 22-jähriger junger Mann aus dem Irak, seit 2015 in Deutschland und bisher ohne Beschäftigung wurde uns Anfang 2019 zugewiesen.

Er hatte früh seine Eltern verloren, wuchs bei Verwandten auf und hatte nicht die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen. Seit seiner Einreise nach Deutschland hatte er die B1 Sprachprüfung bestanden und spricht Deutsch auf gutem Niveau. Zudem hatte er schon vor der Maßnahme aus Eigeninitiative einen Abendkurs zum Erwerb des Hauptschulabschlusses begonnen und sich Nachhilfe in seinem Problemfach Mathematik organisiert.

Weiterlesen